Wertbeitrag - wie trägt IT zur Wertsteigerung des Unternehmens bei?

Dieses Thema könnte man eigentlich streichen; denn Interesse besteht daran in der betrieblichen Praxis offenbar nicht (mehr). Aber haben Sie bitte Verständnis, wenn wir diese Seite aus gewissen romantischen Gründen noch nicht löschen...

Natürlich muss sich die IT fragen lassen, ob und wie stark sie zur Entwicklung des Unternehmenswertes beiträgt. Aber kann man das auch messen? Bisher musste die Frage mit Nein beantwortet werden. Denn es fehlte eine entsprechende Möglichkeit der Quantifizierung.

TESYCON GMBH hat zwei Verfahren entwickelt, die weiterführen. Wir können einen finanziellen Wertbeitrag Ihrer IT im Sinne des Economic Value Added (Residualgewinns) der wertorientierten Unternehmensführung rechnen. Dazu gehen wir einerseits von Ihren IT-Projekten aus, andererseits von Ihren IT-Services. In der Kombination liefern beide Verfahren analog zur Bereitstellungswirtschaftlichkeit und Verwendungswirtschaftlichkeit der IT einen Bereitstellungswertbeitrag und einen Verwendungswertbeitrag. 

Wenn Sie mehr wissen wollen, sprechen Sie uns an. Wir bieten Ihnen entsprechende Intensivschulungen an, in denen wir Ihnen selbstverständlich unsere Rechenwerke zur Verfügung stellen.

Sie können den Wertbeitrag Ihrer IT rechnen - und zwar mit den Methoden der wertorientierten Unternehmensführung. Die Zeit der Ausreden ist vorbei...     

Mit der Digitalisierung (oder wenn Ihnen das lieber ist: Industrie 4.0) stellt sich die Wertbeitragsfrage erneut, diesmal aber auf Unternehmensebene. Wir gehen davon aus, dass der Aufwand für digitale Aktivitäten signifikant steigen wird, sich aber immer weniger davon in zentralen IT-Abteilungen finden lässt.